Dorn - Breuss



Die Dorn-Breuss-Therapie wird vor allem bei Beinlängendifferenzen, Beckenschiefstellungen, Skoliose und anderen Wirbelsäulenfehlstellungen und den daraus entstehenden Beschwerden (z.B. Kopfschmerzen, Verdauungsbeschwerden, Stehen in der Brust) oder ausstrahlenden Beschwerden in den Extremitäten angewandt.

Die Breuss-Massage ist eine sanfte energetische Rückenmassage mit Johanniskrautöl. Die umliegende Muskulatur wird entkrampft und die Wirbelsäule selbst wird mit den speziellen Grifftechniken gedehnt.

Kombiniert wird die Breuss-Massage mit der Dorn-Technik. Dies ist eine Methode um funktionelle Beinlängendifferenzen auszugleichen und Wirbel, die von ihrer gesunden Position abweichen, frei von mechanischem Druck, wieder zu ihrer Ursprungslage zu behelfen. Auch auf die Versorgungsgebiete der Nerven, die zwischen den Wirbelkörpern austreten, gibt es dadurch positive Auswirkungen.

Navigation: