Kochbuch "Was Veganer so anrichten ..."



einfach
Dank einer Auflistung von Basisvorräten, Zubereitungstipps und markierten Blitzrezepten wird veganes Kochen leicht gemacht.

nachhaltig
Durch die Verwendung von Vorwiegend regionalen Zutaten und die ganzheitliche Verwertung fällt wenig Müll an und unser Körper wird gut versorgt.

lecker
Von Pizza bis Brot, von Salat bis Kuchen sind alle Rezepte im Familien- und Freundeskreis erprobt. Sie liefern Ideen für ca. 6 Wochen tägliche Abwechslung am Esstisch.

informativ
Viele gängige Fragen zur Ernährungsumstellung im Alltag werden geklärt. Dazu gibt es Wissenswertes über Nährstoffe, Säure-Basenhaushalt, Lagerung und Haltbarmachung.

130



Mit ihrem Kochbuch „Was Veganer so anrichten …“ möchte die INAMEA-Energetikerin eine alternative Lebenseinstellung anbieten und zeigen, dass man als VeganerIn auf nichts verzichten und nichts ersetzen muss. Ihre Rezepte bieten eine bunte Mischung aus regionalen und nachhaltigen Rezepten sowie klassischen Gerichten in ihrer veganen Variation. (Isabella Switil, Österreichische Journalistenwerkstätte)


Vertriebspartner:
Buchhandlung Magnet Hauptplatz 6, 9100 Völkermarkt
Bioladen Völkermarkt Hauptplatz 30, 9100 Völkermarkt
Breschan Papier GmbH Kirchgasse 6, 9560 Feldkirchen
Maran Vegan Stumpergasse 57, 1060 Wien
Pfeifenberger Verlag und Buchhandel Amtsgasse 15, 5580 Tamsweg

Wir versenden das Buch auch gerne per Post (zzgl. Versandgebühr). Dazu lassen Sie uns Ihre Bestellung via E-Mail zu kommen. Sie können es außerdem bei uns vor Ort kaufen (bei allen Adressen die unter Kontakt zu finden sind).

Buchrenzension:
Vegane Gesellschaft Österreich - https://www.vegan.at/inhalt/was-veganer-so-anrichten
Österreichische Journalistenwerkstätte - https://gazzette.cc/gazzette/article/3533

Hintergründe:
Timeline zur Buchentstehung - Hinter den Kulissen Teil 1
Details rund um den Inhalt und das Autorenteam - Pressepaket
Die im Buch versprochene Liste an Lieferanten und Restaurants, die wir gerne nutzen.

VK-Preis: € 29,00
ISBN 978-3-9502461-5-5


Leseprobe - Vorwort
Die Inspiration zu diesem Buch entstand durch Alltagserfahrungen – vor allem durch die Reaktionen von Kunden und Freunden auf meine Aussagen zum Thema Alltagskochen und gesunde Ernährung.

Da ich jeden Tag für meine Familie und auch unsere Angestellten koche, darf es meist schnell gehen, weil es neben meiner Arbeit passiert. Meine Praxis ist von 7:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr offen und hat häufig Hochbetrieb. Nebenher mache ich viel in unserem 2.000 m² Permakulturgarten. Gleichzeitig versorge ich den eigenen Haushalt und kümmere mich um das Aufräumen und Betten machen in unserer Urlaubs-Energie-Oase. In den übrigen Zeitfenstern erledige ich beinahe täglich Fernsitzungen, Telefonarbeit und vieles mehr.

Nachhaltiges, gesundes, regionales Essen ist mir sehr wichtig, sowohl für mich als auch für meine Familie und Freunde. Was auf den Tisch kommt darf daher schnell gehen, nebenbei passieren und dennoch gesund und wertig sein.

Seit vielen Jahren befasse ich mich mit Ernährungshintergründen und -zusammenhängen, beobachte viel bei mir sowie meinem Umfeld und habe deshalb begonnen einen ganz eigenen Weg zu beschreiten. Mit diesem Buch möchte ich meinen Lesern veganes Kochen als einfache, „normale” und sinnvolle, alltagstaugliche Basis empfinden lassen. Gerade weil es auf viele Menschen noch aufwendig oder kompliziert wirkt.

Ich möchte zum kreativen Denken beim Zubereiten von Lebensmitteln anregen. So viele Experten schreiben und sprechen über „richtige”, „vernünftige” oder „gesunde” Ernährung. Diese Begriffe sind für mich so individuell wie der Mensch selbst. Daher gibt es weder ein „richtig” noch ein „falsch”, sondern individuelle Wege. Frage dich selbst: „Was tut mir gut?”, „Wenn mein Körper ein Fahrzeug, ein Auto wäre, was würde er benötigen, um optimal zu funktionieren?”. Wir wissen meist sehr genau, welchen Treibstoff wir unserem Auto geben, damit es gut läuft. Genau das sollten wir auch bei unserem Körper hinterfragen und herausfinden. Der optimale Weg dazu ist die Selbstbeobachtung.

Oft sind unsere Gelüste durch Erziehung und Gewohnheitsmuster geprägt. Viele von uns wurden mit Süßigkeiten belohnt oder durch Süßigkeitenverbot bestraft. Überlege dir, ob du noch immer nach diesen Mustern leben möchtest, wenn nein, dann hast du mit diesem Buch die Möglichkeit den ersten Schritt in eine Veränderung zu gehen.

Ein weiterer, für mich wichtiger Ansatz ist: Behandle das Leben so, wie du möchtest, dass es dich behandelt. Das gilt für Menschen, Tiere, Pflanzen – einfach für alles. Wie bewusst oder unbewusst isst und trinkst du? Wieviel Dankbarkeit und Wertschätzung gibst du der Natur und den Geschenken der Natur, die du konsumierst? Du kannst mit Schwingungsmessungen eindeutig nachweisen, dass Essen das in Dankbarkeit und mit segensreichen Gedanken gekocht und gegessen wird, wesentlich mehr Energie und positive Effekte liefert als unbewusst, nebenbei verspeiste Nahrung.

Anhand der Rezepte, Erklärungen und Tipps in diesem Buch kannst du in die vegane Lebensweise hinein schnuppern. Wenn es dir gefällt, entscheidest du über deine weiteren Schritte. Betrachte die Anweisungen in diesem Werk als Buffet von Möglichkeiten und nimm dir das, was dir gefällt. Werde selbst kreativ und lerne aus deinen Eigenversuchen.
Natürlich freue ich mich über Anregungen, Fragen und Feedback, die eventuell in einem nächsten Buch beantwortet verwertet werden.

Auf diesem Weg wünsche ich allen Lesern viel Freude, gutes Gelingen beim Ausprobieren und Experimentieren.

Maria Ramšak

Navigation: