3. Volksschulklasse
22. Juni 2017

Nun war erstmals die 3. Klasse der Volksschule bei uns zu Besuch und die Kinder haben in der Schule folgendes über den Ausflug geschrieben.

Ich hörte viele Bienen auf den schönen Blumen summen. In einem riesigen Schlammloch sammeln sie Regenwasser, damit es verdunstet und somit die Pflanzen befeuchtet. Zwischen bunten Blumen entdeckte ich verschiedene Arten von Kartoffeln. Die Blumen sollen ein Schutz vor Kartoffelkäfern sein.


Die Familie Ramsak hat einen großen Garten mit sehr vielen Blumen und ein paar Bohnen. Sie haben zwei Teiche - einen großen und einen kleinen. Der große Teich hat einen Überlauf. Ist zu viel Wasser im großen Teich, fließt es über den Überlauf zum kleinen Teich. Sie haben Wildbienen, die von außerhalb des Gartens kommen und die Blumen bestäuben.


Wir sahen
…einenTeich mit verdichtetem Schlamm

…dass so einige Holzstangen über Kreuz standen und darunter kleine Bohnen wuchsen.


Wir haben erfahren, dass
…es in diesem Garten KEINE Schnecken gibt, die den Salat fressen.

…dass man nicht die Blumen gießen muss.

…dass die Käfer auf den Kartoffeln ihre Eier ablegen. Aber wenn die Kartoffeln geschützt sind, finden die Käfer die Kartoffeln nicht!


Es wurde uns erklärt, dass
…kein Kartoffelkäfer auf die Pflanzen kommt, weil die Pflanzen so versteckt sind.

…dass man mit kaputten Ästen einen Zaun machen kann.

…dass Schnecken den grünen Salat eigentlich nicht mögen.


Auf jeden Fall hat mir der Garten gefallen. Es war sehr lustig mit dem Hund zu spielen.
Das war ein sehr schöner Tag und wir haben viel dazu gelernt. DANKE!
Kategorien: Kooperation Volksschule
Auf Facebook teilen

Navigation: